Freude am Fragen

iserundschmidt agiert seit 20 Jahren bundesweit als Agentur für Wissenskommunikation. Wir arbeiten in der strategischen Beratung, entwickeln Kampagnen und eigenständige Produktionen. Das Spektrum der Auftraggeber reicht von Bundesministerien über Forschungsorganisationen und Stiftungen bis zu großen Unternehmen.

 

Scienox, powerado, planeterde.de, Reise zum Urknall, Stadt 4.0, Grand Science Slam – so heißen Projekte, mit denen iserundschmidt in den Bereichen Redaktion, Pressearbeit, Grafik, Event, Show und Digitales das Unbekannte aus Forschung und Technik erzählbar macht. Die Agentur zählt zu den Pionieren einer offenen und selbstkritischen Wissenschafts-PR, verantwortlich unter anderem für Konzeption und Durchführung der ersten drei Wissenschaftsjahre als Dialogkampagnen: 2000 - Jahr der Physik, 2001 - Jahr der Lebenswissenschaften, 2002 - Jahr der Geowissenschaften.

 

Seitdem wurde das Repertoire kontinuierlich ausgebaut, etwa mit der Produktion regelmäßiger großer Show-Programme mit erfahrenen TV-Moderatoren wie Ranga Yogeshwar, Kathrin Bauerfeind, Willi Weitzel, Wigald Boning oder Johannes Büchs für die IdeenExpo, beim Aufbau der Wasserstoff-Initiative CEP, beim Klimaforschungsgipfel, beim Ausstellungszug der Max-Planck-Gesellschaft Expedition Zukunft, beim Offshore-Windpark alpha ventus, bei den jährlich stattfindenden Highlights der Physik oder bei den für die Deutsche Forschungsgemeinschaft und das Deutsche Museum produzierten experimentellen Talkformaten Follow me und ZWANZIG30 zur digitalen Gesellschaft und zur Stadt der Zukunft in der Bundeskunsthalle.

Auszeichnungen (Auswahl)

„Goldener Funke 2010“ (Sonderpreis) für den Wissenschaftszug „ScienceExpress – Expedition Zukunft“ der Max-Planck-Gesellschaft. iserundschmidt war für die gesamte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Projektes zuständig.

1. Berliner Preis „Bildung für nachhaltige Entwicklung 2009" für das Projekt „powerado“ als bestes Beispiel aus der Berliner Wissenschaftslandschaft zur Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Aufnahme in die Shortlist für den „PR-Report Award 2003“, Kategorie Public Affairs, für die Kampagne „planeterde - Jahr der Geowissenschaften 2002“.

„Multimedia Award in Silber“ beim WorldMediaFestival 2002 für die Trailer-Trilogie zu den deutschen Wissenschaftsjahren 2000 bis 2002.